spass1.jpg (14287 Byte)spass2.jpg (12923 Byte)

Seminar Streßbewältigung / Streßmanagement Arbeitsplatzorganisation
am 24./25.07.2003 in Obertrubach

 

Beamte im Stress?

Auch Beamte sind immer häufiger im Stress, da in den Ämtern angesichts leerer Staatskassen extremer Personalmangel herrscht. Die Übriggebliebenen müssen deshalb die Arbeit des fehlenden Personals erledigen und das bei einer unüberschaubaren Gesetzesflut, die für zusätzliche Arbeit sorgt. Der Stress ist hier natürlich vorprogrammiert.

Da die Rahmenbedingungen durch die Beschäftigten nicht geändert werden können, wird es immer wichtiger mit dem Stress besser umgehen zu können. Deshalb veranstaltete die Bezirksjugendleitung Oberfranken des Deutschen Beamtenbundes unter der Leitung der Vorsitzenden Annette Feldmer am 25./26.08.2003 ein Seminar mit dem Thema Stressbewältigung / Stressmanagement in Obertrubach.

stess1.jpg (62076 Byte)

Der Referent Joachim Salzmann verstand es den Teilnehmern das Thema Stress näher zu bringen. Er gab Tipps den eigenen Stress zu erkennen, besser zu verstehen und damit auch besser umgehen zu können. Ebenso kamen verschiedene Entspannungsübungen nicht zu kurz. In angeregenden Diskussionen wurden die Stresssituatuionen bei der alltäglichen Arbeit analysiert und Möglichkeiten aufgezeigt, die Arbeit ohne krankmachenden Stress erledigen zu können. Nur ist es noch möglich, dass die Beamten ihren Aufgaben gerecht und dem Bürger zur Auskunft bereitstehen können. Der öffentliche Dienst ist schließlich auch Diestleister für die Bürger und um dies gewährleisten zu können, müssen die Beschäftigten entsprechend geschult werden.

stess2.jpg (76716 Byte)

Die Teilnehmer des Seminars konnten einiges für die Praxis mit in Ihre Ämter nehmen und werden dies den Kollegen/innen weitergeben, damit auch morgen noch der Bürger einen freundlichen und ausgeglichenen Beamten vorfinden kann.

stess3.jpg (51837 Byte)

zurück