Tag der Jugend in Bamberg am 13.07.2002
"Alle sparen - geht die Jugend dabei baden!?"


Finanzen spielten beim Tag der Jugend eine wichtige Rolle
"Alle sparen - geht die Jugend dabei baden!?" lautete das Motto beim Tag der Jugend in Bamberg. Der Stadtjugendring hatte am Samstag seine Mitgliedverbände zum großen Stelldichein in die Fußgängerzone gelanden. Auch die Kreisjugendleitung Bamberg war dieser Aufforderung gefolgt und zeigte der Öffentlichkeit, was die Jugendarbeit im Breich des Beamtenbundes alles zu bieten hat.

bamberg1.jpg (28066 Byte)

bamberg2.jpg (37758 Byte)
Johannes Wicht, Hubert Amtmann und Anja Bühler informierten die Interessenten über die Jugendarbeit des Beamtenbundes

Den Passanten und Bürgern wurde ein farbenfrohes und fröhliches Bild der aktivitäten der Jugend in Bamberg vermittelt. Mit abwechselungsreichen, sehr musikalischen Programmen wurde es den Schaulustigen in keiner Phase langweilig. Rock´n Roll, Sambaklänge, Tanzdar- bietungen, musikalische Akrobatik, Glücksrad, Schminkstand, Hüpfburg, Spiele und Flußfahrten mit dem Schlauchboot auf der Regnitz und vieles mehr wurden angeboten.Wer allerdings glaubt die Jugend hätte nur Spaß und Spiel im Sinne, fand sich bei der Beamtenbundjugend eines
besseren belehrt. Insbesondere die Jugendarbeitslosigkeit und der Mangel an Ausbildungsplätzen, die Anerkennung von Randgruppen, aber auch die Bereitschaft der Öffentlichkeit und der Kommunen, ausreichend Mittel für diese sozialen Aufgaben bereit zu stellen, wurden der Öffentlichkeit an Herz gelegt.Schließlich wird im September wieder gewählt. Und dies sollte eingie Politiker doch dazu bewegen die wahre Bedeutung der Jugendarbeit zu erkennen.

zurück